Ôč│ F├╝r Dich zuletzt aktualisiert am: 26.05.2021


Wann macht ein Job gl├╝cklich?

Ein ausf├╝hrlicher Ratgeber f├╝r Anf├Ąnger & Unerf├╝llte

Wann macht ein Job gl├╝cklich?

Wann macht ein Job gl├╝cklich? mit dieser spannenden Frag werden wir uns heute besch├Ąftigen.  Spannend, weil wir ca. 50% unserer wachen Zeit auf der Arbeit verbringen, also sollten wir die Zeit auch angenehm und erf├╝llend verbringen. Um zufrieden in Job zu sein, sollten dies Punkte erf├╝llt sein: 

 Das Wichtigste zuerst: 

Ein Beispiel

Es ist Sonntagabend, die letzten Stunden vom Wochenende brechen an. Morgen beginnt eine neue Woche, womit wieder f├╝nf weitere Arbeitstage von dir zu bew├Ąltigen sind. 

Wie gehst du an diesem Abend ins Bett: 

Mit Vorfreude auf die anstehenden Herausforderungen oder doch eher mit dem Gedanken "Ich hab keine Lust auf morgen"? 

Und wie stehst du am n├Ąchsten Tag in der Fr├╝h auf: 

kannst du es kaum erwarten, mit deinen Kolleginnen und Kollegen die Ereignisse vom Wochenende auszutauschen, weil ihr untereinander ein sehr freundschaftliches Verh├Ąltnis pflegt? Oder senkt der Gedanke an dein Arbeitsumfeld nur noch mehr deine Laune? 

In Sachen Beruf gibt es entweder... oder... . Entweder man freut sich auf die Arbeit, weil alles passt. Oder man hat immer etwas auszusetzen, sei es auch noch so klein oder gro├č. 

Diese eine Sache triggert Tag f├╝r Tag und stellt die vielen anderen guten Aspekte oftmals in den Hintergrund. Aber woran liegt es eigentlich, dass wir uns in unserem Job nicht zu 100 Prozent wohl f├╝hlen? Wann macht uns ein Job gl├╝cklich?  

Los Gehts

Diesen und vielen weiteren Fragen wollen wir heute auf den Grund gehen. Zufriedenheit im Job ist ein zeitloses und allgegenw├Ąrtiges Thema. Denn die berufliche Zufriedenheit beeinflusst unsere Gesundheit wie fast nichts anderes im Leben. 

Kein Wunder, immerhin verbringen wir den Gro├čteil unseres Tages bei der Arbeit. Da steht es v├Âllig au├čer Frage, dass unser Job ein gewisses Ma├č an Zufriedenheit in uns hervorrufen soll. Also lass uns ein bisschen tiefer in das Thema: Zufriedenheit im Job eintauchen. 

Leeeeets GO!  

Du willst wissen wann macht ein Job gl├╝cklich?

Kein Problem... erkl├Ąren wir dir!

Wir werden nun im Folgenden also die Frage "Wann macht ein Job gl├╝cklich und was macht uns im Job gl├╝cklich?" im Detail er├Ârtern. Wir werden betrachten, wie wichtig Zufriedenheit im Job ist und welche Auswirkungen die Zufriedenheit am Arbeitsplatz im Umkehrschluss auch auf die Motivation am Arbeitsplatz hat.

meine Erfahrungen 

Nicht allzu lange ist es her, als ich das Gef├╝hl hatte "Meine Arbeit macht mich krank, so kann es nicht weitergehen". F├╝r lange Zeit habe ich die Umst├Ąnde so hingenommen, wie sie waren und habe die Erwartungen anderer ├╝ber meine eigene Zufriedenheit gestellt. 

Wie wichtig die Zufriedenheit im Job aber auch f├╝r mich selbst ist, das musste ich sodann auf die unangenehme Weise feststellen als mir mein K├Ârper endg├╝ltige, nicht ├╝bersehbare Signale gesendet hat. N├Ąmlich die Annahme "Meine Arbeit macht mich krank und wenn ich noch l├Ąnger so weitermache, lande ich fr├╝her oder sp├Ąter in der Klapse." 

Harte Worte, denkst du nun vielleicht. Harte Zeiten, wei├č ich f├╝r mich. Und damit es dir nicht genauso ergehen wird, m├Âchte ich dir den ein oder anderen Hinweis daf├╝r geben, woran du erkennst, was dich im Job gl├╝cklich macht und wie du berufliche Zufriedenheit erlangen kannst. 

der REALTALK  Ratgeber 

Der heutige Ratgeber richtet sich an alle unerf├╝llten Arbeitnehmer, die sich mehr w├╝nschen, nach mehr streben und sich auch ruhig mehr zutrauen d├╝rfen. An alle Berufst├Ątigen, die sich ihrer Zufriedenheit im Job nicht sicher sind, die sich mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz w├╝nschen und sich tagein, tagaus mit diesen Themen besch├Ąftigen, an all jene ist der heutige Beitrag besonders gerichtet. 

Unsere aktuelle Top 3

Empfehlung f├╝r DICH

es loht sich!

Empfehlung f├╝r DICH

es loht sich!

Empfehlung f├╝r DICH

es loht sich!

Quellen durchforstet

14

Deine gesparten Stunden

12

Lesezeit ca.

11 Min.

Zufriedenheit am Arbeitsplatz

Das sind die exakten  Schritte:

Ob du ein erf├╝lltes und gl├╝ckliches Berufsleben f├╝hrst, kannst du gleich an den folgenden Indizien festmachen. Ich werde sie dir detailliert erkl├Ąren. Lass uns beginnen.

Zufriedenheit im Job die Liste - Vorbereitung 

Diese sechs grunds├Ątzlichen Bereiche machen zun├Ąchst grob eine gute Auflistung der Gedanken aus. Wenn du dich in diesen sechs elementaren Gedanken oder Aussagen wider findest, dann wird Zufriedenheit am Arbeitsplatz von dir gelebt und nicht nur getr├Ąumt.

Extrinsisch motivierte 

Viele Menschen gehen dieser einen Arbeit nach, weil sie extrinsisch motiviert sind, nicht weil es ihnen wirklich gef├Ąllt. Extrinsisch motiviert zu sein, bedeutet, dass ├Ąu├čere Reize und Einfl├╝sse daf├╝r sorgen, dass man arbeiten geht. 

In diesem Fall also der monatliche Lohn und sonstige Goodies, mit denen der Arbeitgeber wirbt. Das k├Ânnten sein: Gesch├Ąftswagen, Business-Smartphone, Arbeitszeiten auf Vertrauensbasis, Pr├Ąmien f├╝r bestimmte Leistungen, etc. Je kreativer, umso h├Âher steigt die Arbeitsbereitschaft der extrinsisch motivierten Arbeitnehmer an. 

Das Problem dabei ist aber, dass unsere eigentliche T├Ątigkeit uns ├╝berhaupt keine Freude bereitet, wenn wir extrinsisch motiviert sind. Wir opfern unsere Zeit f├╝r etwas, dass wir nicht rund um die Uhr f├╝hlen k├Ânnen. Wir arbeiten nicht, weil es uns Spa├č macht und wir einen tieferen Sinn darin sehen, sondern weil wir unsere materiellen Bed├╝rfnisse befriedigen wollen. 

F├╝r viele Menschen kann das ausreichen, die meisten merken aber nach einer gewissen Zeit, dass externe Anreize nicht alles im Leben sind. 

Was will man schlie├člich mit einer Menge Geld anfangen, wenn man keine Zeit hat, dieses auszugeben? 

Oder au├čerhalb der Arbeit keine Lust und Kraft mehr hat, Unternehmungen mit diesem Geld durchzuf├╝hren? 

Falls du also jemand bist, der nicht nur des Geldes wegen t├Ąglich bei der Arbeit erscheint, sondern in seiner Arbeit einen Sinn sieht, diese gerne macht und sich aufrichtig f├╝r die Aufgaben interessiert, dann bist du dem Gl├╝cklich-Sein im Job schon einen Schritt n├Ąher. 


Du vergisst die Zeit um dich herum


Wann macht ein Job gl├╝cklich?

berufliche Zufriedenheit kann auch so aussehen

Wusstest Du schon?, dass ...

..., es sich trotz Unzufriedenheit im Job dennoch manchmal lohnt, noch etwas weiterzumachen? Zufriedenheit im Job ist wichtig, keine Frage. Trotzdem kann es sein, dass man mehr etwas l├Ąnger auf die Z├Ąhne bei├čen muss, einfach deswegen, weil sich ein h├Ąufiger Jobwechsel zum Beispiel nicht gut im Lebenslauf macht. Oder weil man bei diesem Arbeitgeber einfach seltene Vorteile genie├čt, die man so schnell nicht noch einmal finden wird.

Wei├čt du noch, wie du dich fr├╝her in Kindertagen mit deiner besten Freundin zum Spielen verabredet hast und pl├Âtzlich war schon der ganze Nachmittag um? Erinnerst du dich daran, wie schnell die Zeit verging, wenn man sich als Kind mit Dingen besch├Ąftigt hat, die einem Spa├č und Freude bereitet haben? Die Zeit verging wie im Nu. 

Leider ist bei der Arbeit f├╝r viele oftmals das Gegenteil der Fall: Sie schauen hin und wieder auf die Uhr und stellen entt├Ąuscht fest, dass erst wenige Minuten verstrichen sind, w├Ąhrend es sich f├╝r uns selbst anf├╝hlt wie Stunden. Das passiert, weil sie sich langweilen und nicht mit den Aufgaben identifizieren k├Ânnen. Sprich, sie sind nicht gl├╝cklich in ihrem Job. 

Wer hingegen gl├╝cklich mit seiner Arbeit ist, der vergisst die Zeit um sich herum und fragt sich nicht selten kurz vor Feierabend, wo die ganze Zeit geblieben ist. In der Regel ist das ein gutes Zeichen, denn es suggeriert, dass man hochkonzentriert bei der Sache ist und sich nicht von ├Ąu├čeren Dingen ablenken l├Ąsst.


Deiner Arbeitsumfeld unterst├╝tzt dich


es ist FAKT - du bist das "Ergebnis" der f├╝nf Personen mit diesen du die meiste Zeit verbringst! dein / deine... 

Ein weiterer ausschlaggebender Faktor daf├╝r, ob dein Job dich gl├╝cklich machen kann, ist dein Arbeitsumfeld. Darunter fallen nicht nur deine unmittelbaren Kollegen, sondern die ganze Abteilung nebst Vorgesetzter. Du kannst zwar auch als Einzelg├Ąnger tolle Erfolgserlebnisse versp├╝ren und in deiner Arbeit aufgehen, doch diesen faden Beigeschmack wirst du nicht loswerden, solange du von Leuten umgeben bist, die dich nicht leiden k├Ânnen oder die du nicht leiden kannst. 

Es h├Ąngt so viel davon ab 

Es macht einfach einen bedeutenden Unterschied, wenn das Arbeitsklima stimmt, denn positive zwischenmenschliche Beziehungen tragen einen gro├čen Teil zu einem erf├╝llten Leben dazu bei. Und zu diesen zwischenmenschlichen Beziehungen z├Ąhlen eben nicht nur deine Familie und Freunde, sondern auch das kollegiale Umfeld deiner Arbeit. 

Mitarbeiter k├Ânnen zus├Ątzlich f├╝r Motivation am Arbeitsplatz sorgen, indem man sich gegenseitig anspornt, gelegentlich kleine "Wettbewerbe" veranstaltet und sich gegenseitig belohnt und kleine Erfolgserlebnisse miteinander teilt und zelebriert. 

Du darfst mich hierbei jedoch nicht falsch verstehen. Ich m├Âchte keineswegs behaupten, dass du all deine Kollegen lieben und mit jedem einzelnen ein einwandfreies Verh├Ąltnis f├╝hren musst. Das ist schon allein deshalb nicht m├Âglich, weil wir Menschen nicht dazu gemacht sind, mit jedem Mitmenschen auszukommen. Manche Menschen k├Ânnen wir einfach nicht riechen, das ist eine Tatsache der Chemie. 

Es reicht deshalb aus, wenn du eine Handvoll Kollegen hast, mit denen du dich gut verstehst und somit einen gl├╝ckstiftenden Rahmen in deinem Arbeitsalltag schaffst. 


Die Rahmen-bedingungen passen


Wusstest Du schon?, dass ...

... die Zufriedenheit im Job auch unsere Zufriedenheit privat beeinflusst? Wer sich im Job h├Ąufig ├Ąrgert, nimmt diesen Frust des ├ľfteren mit nach Hause und l├Ąsst ihn unter Umst├Ąnden an den geliebten Mitmenschen aus. Wer sich hingegen mit seinem Job arrangiert oder gar zufrieden mit diesem ist, der strahlt auch zuhause eine ganz andere Atmosph├Ąre aus und genie├čt das Leben und den Alltag aus einem ganz anderen Blickwinkel.

Auf die Frage "Was macht uns im Job gl├╝cklich?" lautet f├╝r viele zwar noch immer "Das Gehalt" als Antwort, doch die Tendenz zur Work-Life-Balance >> nimmt zu. Vor allem f├╝r nachfolgende Generationen wie die Generation Y (die Millennials bzw. Geburten der fr├╝hen 1980er bis zu den sp├Ąten 1990ern) stellen die Frage nach der  Work-Life-Balance >>   immer mehr in den Vordergrund. 

So w├╝nschen sich junge Arbeitskr├Ąfte flexible und individualisierbare Arbeitszeitmodelle, die M├Âglichkeit zur stetigen Weiterbildung und Teambildungsma├čnahmen. Dennoch kann man nat├╝rlich nicht pauschal sagen, was sich wer w├╝nscht und welche Faktoren f├╝r jeden Kopf zu mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz f├╝hren. 

Das Wichtige ist hierbei einfach, dass deine W├╝nsche und Anforderungen von deinem Arbeitsplatz erf├╝llt werden und du in diesem Bereich nicht zur├╝ckstecken musst. Denn so bist du der Zufriedenheit im Job schon wieder einen gro├čen Schritt n├Ąher.  


Deine Aufgaben fordern dich heraus, ohne dich auszubrennen


Wann macht ein Job gl├╝cklich?

meine Arbeit macht mich Krank! wenn du dieses best├Ątigen kannst, dann sei vorsichtig, denn mit einen Burn-Out ist nicht zu spa├čen! Frage dich lieber wann macht ein Job gl├╝cklich? also dich und nur DICH! wenn du es rausgefunden hast, dann z├Âgere nicht und gehe dem Gef├╝hl nach. 

Das Krankheitsbild eines Burn-Outs ist keine Erfindung der heutigen Zeit, sondern eine anerkannte psychische Erkrankung, die aus der Tatsache folgt, dass die eigene Arbeit zu sehr ├╝berfordert. 

es ist alles gut, solange... 

Bedeutet: Herausforderungen sind gut und wichtig, solange sie sich im gesunden Rahmen halten. Sobald die Herausforderungen dieses Ma├č ├╝berschreiten, droht ein Burn-Out, also das Ausbrennen der eigenen Leidenschaft f├╝r die Arbeit. F├╝r den ein oder anderen mag das recht harmlos und nach keiner gro├čen Sache klingen, doch in der Tag ist es ein langwieriger Prozess, aus diesem Burn-Out wieder erfolgreich herauszukommen und eine R├╝ckf├Ąlligkeit auszuschlie├čen. 

Die berufliche Zufriedenheit h├Ąngt also auch von der beruflichen Herausforderung ab und in welchem Ma├če sie sich befindet. Arbeit kann mich krank machen und wenn ich mir diese Tatsache ins Bewusstsein rufe, kann ich gut dagegenwirken, dass die Zufriedenheit und Motivation am Arbeitsplatz nicht fl├Âten gehen. 


Du lieferst einwandfreie  Ergebnisse


Wusstest Du schon?, dass ...

... unser Gl├╝cksempfinden zu 50 % von unseren Genen bestimmt wird? Es liegt zur H├Ąlfte in unserem Erbgut, ob wir besonders empf├Ąnglich f├╝r das Empfinden von Gl├╝ck sind. Im Umkehrschluss bedeutet das aber, dass wir unser Gl├╝ck immerhin zu 50 % selbst beeinflussen k├Ânnen. Gl├╝ck ist also durchaus eine Einstellungssache. Ist dein Glas denn halb leer oder halb voll?

Wer sich in seinem Job und den Arbeitsaufgaben gut auskennt, der punktet mit Kompetenz und Erfolg, was in unserem Hirn wiederum f├╝r die Aussch├╝ttung von Gl├╝cksgef├╝hlen sorgt. 

Den eigenen Job gut zu machen, bef├Ąhigt dich aber au├čerdem dazu, weiterhin an spannenden und au├čergew├Âhnlichen Projekten mitarbeiten zu d├╝rfen, herausragende Auftr├Ąge zu erhalten und den Freiraum zu gelangen, den eigenen Job mitzugestalten. 

Ist dein Chef zufrieden mit dir und deiner Arbeit, wird er dir mehr Vertrauen und Verantwortung entgegenbringen und dich freier arbeiten lassen, denn er wei├č, dass er sich ohnehin auf dich verlassen kann. Das macht dich wiederum zufriedener, weil du in deiner Arbeit nicht eingeschr├Ąnkt wirst und deine Arbeitshaltung ganz nach deinen Bed├╝rfnissen richten kannst. 

Zufriedenheit im Job spiegelt sich also unter Umst├Ąnden auch in den Ergebnissen deiner Arbeit wieder, w├Ąhrend sich gute Arbeitsergebnisse langfristig positiv auf deine berufliche Zufriedenheit auswirken.  

Wann macht ein Job gl├╝cklich?

Wann macht ein Job gl├╝cklich? oder wie wichtig ist Zufriedenheit im Job? diese Frage kannst du nur dir selbst beantworten und das auch nur wenn du dir Zeit f├╝r dich nimmst und dich selbst auch fragst, was dich gl├╝cklich macht? was deine Berufung ist oder sein kann? 

Aber muss ein Job ├╝berhaupt gl├╝cklich machen?

Viele Menschen streben ├╝berhaupt nicht nach Zufriedenheit am Arbeitsplatz, weil sie der Meinung sind, dass Zufriedenheit im Job allein nicht gl├╝cklich macht. Sie gehen ihrer Arbeit nach, weil sie dazu geh├Ârt und sie ihren Lebensunterhalt bestreiten m├╝ssen. Ihr Gl├╝ck machen sie hingegen an anderen Dingen fest.

In gewisser Weise haben diese Menschen mit ihrer Ansicht recht, denn die Arbeit allein sollte nicht der einzige Faktor f├╝r ein gl├╝ckliches Leben sein. Denn so macht man sein eigenes Gl├╝ck von ├Ąu├čeren Faktoren abh├Ąngig. Wenn die Arbeit die einzige Gl├╝cksquelle im Leben ist, macht man sich extrem von ├Ąu├čeren Faktoren abh├Ąngig. Das bedeutet, dass die gesamte Lebensfreude an der Arbeit h├Ąngt und der Wegfall dieses Faktor dann ersch├╝tternde Folgen mit sich bringen kann. 

meine Empfehlung f├╝r dich

Deshalb rate ich dir dazu, das Fundament deines pers├Ânlichen Gl├╝cks auf mehreren S├Ąulen zu errichten. Diese sind Gesundheit, Finanzen, Job/Lebenssinn, Emotionen und Beziehungen. Du hast Freunde, Familie und Hobbys in deinem Leben, die dir allen voran das meiste Gl├╝ck bescheren sollten. Die Arbeit ist sodann nur ein Mittel zum Zweck, denn sie bringt Geld, mit dem du dir dein Leben finanzierst. 

Dennoch ist es nicht verkehrt, sich selbst zu fragen, wie wichtig Zufriedenheit im Job ist. Denn irgendwann festzustellen "Meine Arbeit macht mich krank" ist nicht der richtige Weg, um endlich damit zu beginnen, dich nach mehr Zufriedenheit zu streben. Wir verbringen etwa die H├Ąlfte unseres Lebens bei der Arbeit. Aus diesem Grund d├╝rfen wir der Tatsache ins Gesicht blicken, dass Arbeit nicht nur da ist, um Geld zu verdienen, sondern auch, um seinem eigenen Gl├╝ck etwas n├Ąher zu kommen.

Die Art und Weise, wie wir unsere Zeit verbringen und die Gef├╝hle, die sich dabei in unserem K├Ârper tummeln, beeinflussen unsere Gesundheit. Wer sich also mit einer Arbeit besch├Ąftigt, die man mehr gezwungen als freiwillig ableistet, wird dies auf Dauer an seiner Gesundheit bzw. der mentalen Verfassung sp├╝ren. 

Unsere aktuelle Top 3

Empfehlung f├╝r DICH

es loht sich!

Empfehlung f├╝r DICH

es loht sich!

Empfehlung f├╝r DICH

es loht sich!

Abschlie├čendes Fazit

Was macht uns im Job gl├╝cklich und wann macht uns ein Job gl├╝cklich, das sind Fragen, die sich nicht individuell f├╝r jeden mit der gleichen Antwort beantworten lassen. 

Jeder Mensch definiert die Zufriedenheit am Arbeitsplatz ├╝ber andere Faktoren. Was jedoch gewiss ist, ist, dass die berufliche Zufriedenheit sich auf die eigene Gesundheit auswirken kann und S├Ątze wie "Hilfe, die Arbeit macht mich krank" eliminieren k├Ânnen. Grunds├Ątzlich sollte Arbeit nie in der Lage sein, krank zu machen, sondern uns jeden Tag die M├Âglichkeit geben, eine Herausforderung zu meistern. 

Wie wichtig Zufriedenheit im Job also ist, h├Ąngt von der jeweiligen Person ab. Ein Mindestma├č an Zufriedenheit w├╝nscht sich in der Regel aber jeder, denn immerhin erh├Âht sie die Motivation am Arbeitsplatz und l├Ąsst die Zeit schneller vergehen. Wann ein Job gl├╝cklich macht, kann von vielen Faktoren abh├Ąngen. Meistens aber sind es die oben beschriebenen. 

Summa Summarum 

Solltest du deine Arbeit nicht vom Verdienst abh├Ąngig machen. Ein lediglich hoher Verdienst sorgt auf Dauer nicht f├╝r anhaltende Motivation am Arbeitsplatz, solange die anderen Bedingungen nicht stimmen. 

Auch das Arbeitsumfeld bestimmt dar├╝ber, ob und wann ein Job gl├╝cklich macht. In einem Arbeitsumfeld, das sich gegenseitig motiviert und bei Laune h├Ąlt, vergeht die Zeit schneller und die Arbeitsmotivation h├Ąlt l├Ąnger an. 

Auch die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf ist wichtig f├╝r die Zufriedenheit im Job, denn zu lange Arbeitszeiten k├Ânnen unter Umst├Ąnden daf├╝r sorgen, dass du dein Privatleben vernachl├Ąssigst und irgendwann selbst darunter leidest.  

Herausfordernde Aufgaben sind dar├╝ber hinaus wichtig, dass du am Ball bleibst und dich f├╝r deine T├Ątigkeiten interessierst. Das Ma├č an Herausforderung sollte aber im gesunden Rahmen bleiben und dich nicht ├╝berfordern. So wird es dir n├Ąmlich auch am besten gelingen, tolle Ergebnisse abzuliefern, die in die wiederum Zufriedenheit ausl├Âsen und ein weiterer Faktor daf├╝r sind, wann ein Job gl├╝cklich macht. 

noch was interessantes f├╝r DICH

Solltest der Input f├╝r dich interessant gewesen sein, das freut mich sehr, weil es noch nicht alles war. Du kannst auf unseren Blog auch spannenden Artikel zum Thema wie finde ich meine Berufung? >> lesen. 

ich freue mich dar├╝ber 

Und bevor du nun die Landkarte z├╝ckst und dir deinen eigenen Weg zurecht pinnst, w├╝rde ich mich ├╝ber eine Nachricht von dir freuen, in der du mir deine Gedanken zum heutigen Thema mitteilst. Lass mir hierzu doch gerne einen Kommentar da. 

Haben wir geholfen


Quellenangabe:

https://www.gq-magazin.de/leben-als-mann/karriere/gluecklich-im-job

https://www.haufe-akademie.de/perspektiven/gluecklich-im-job-wo-stehe-ich/

https://raven51.de/wiki/generation-y/#veraenderung-in-der-arbeitswelt

https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Zufriedenheit-bei-der-Arbeit-hat-viele-Gesichter-402974.html

https://www.handelsblatt.com/karriere/zufriedenheit-im-job-die-merkmale-sinnvoller-arbeit/13845090-2.html?ticket=ST-4476-c14jGEuJN9q50UsghDgk-ap5

https://www.pixabay.com

meine Erfahrung 

FAQ:

Wie finde ich einen Job, der mich gl├╝cklich macht?

Orientiere dich bei der Berufswahl nicht an Dingen, die auf den ersten Blick verlockend erscheinen, aber unter Umst├Ąnden gar nicht so toll sind. Probiere dich aus, um herauszufinden, was dir pers├Ânlich Zufriedenheit am Arbeitsplatz beschert. Mitunter kann sich die berufliche Zufriedenheit mit den Jahren auch ├Ąndern. W├Ąhrend dein Herz anfangs also noch f├╝r k├Ârperliche Berufe schlug, kann es sein, dass du dich mit zunehmenden Alter nach einem Job mit Sesshaftigkeit sehnst und den Platz auf der Baustelle lieber gegen ein B├╝ro tauschen w├╝rdest.

Meine Arbeit macht mich krank, wie gehe ich nun vor? 

Solltest du zu dieser Erkenntnis kommen, ist es h├Âchste Zeit, dagegen vorzugehen. Nicht nur, weil deine Motivation am Arbeitsplatz immens darunter leiden wird, sondern auch, weil deine eigene Gesundheit vor allem Vorrang haben sollte. Versuche, ein paar Tage Abstand zu gewinnen und dir dar├╝ber bewusst zu werden, was dich bisher im Job gl├╝cklich gemacht hat und wie wichtig Zufriedenheit im Job bisher f├╝r dich war. Hast du diesen Punkt ausgelassen und dessen Auswirkungen untersch├Ątzt? Wann ein Job gl├╝cklich macht, h├Ąngt von dir pers├Ânlich ab. Wichtig ist nun, dass du dieser Frage auf die Schliche kommst und daf├╝r sorgst, dich zu erholen und deinen Job anschlie├čend wieder auf deine eigenen Bed├╝rfnisse auszurichten.

Was macht uns im Job gl├╝cklich? Gibt es eine Statistik?

Ja, tats├Ąchlich sind Geld und hohe Karrierechancen nicht mehr das, wonach sich Arbeitnehmer sehnen. Vielmehr z├Ąhlen mittlerweile ein angenehmes Betriebsklima und eine sinnstiftende Arbeit zu den motivierenden Faktoren im Beruf. 


Damian
Damian

Hey Du Zeit Gewinner! Sch├Ân, dass du hierhin gefunden hast. Mein Anliegen ist es dir ein paar Impulse zu geben, wie du mehr Zeit in deinen Leben gewinnst und durch die Neuausrichtung gl├╝cklicher wirst. Lass uns den wundervollen Weg gemeinsam gehen!

Was denkst du dar├╝ber? Schreib es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.