Für Dich zuletzt aktualisiert am: 08.07.2021

4.5/5 - (4 votes)

Wie kann man Zeit definieren

Ein ausführlicher Ratgeber für alle Zeitneugierigen

wie kann man Zeit definieren

 Das Wichtigste zuerst: 

Definition - die Zeit 

Wie kann man Zeit definieren - gibt es eine genaue Definition? Mit dieser Frage wollen wir uns in diesem Ratgeber ausführlich beschäftigen. Was wir sagen können ist, dass die Zeit eine physikalische Größe ist und diese beschreibt die folge von Ereignissen. 

Ein Beispiel

Unbewusst beschäftigst du dich regelmäßig mit dem Zeitbegriff, - denn du liest sie in den verschiedensten Alltagssituationen regelmäßig von der Uhr ab. Aber hast du gewusst, dass diese aus den verschiedensten Perspektiven betrachtet werden kann? 

Los Gehts

So beschäftigen sich nicht nur Wissenschaftler seit Jahrhunderten damit, sondern auch Philosophen wie Immanuel Kant oder Seneca haben sich in der Vergangenheit mit dieser Definition beschäftigt. Ja, selbst in der griechischen Mythologie spielt diese Definition eine zentrale Bedeutung. 

Aber jetzt bist du dran!

Leeeeets GO! 

Du willst wissen was die Zeit bedeutet?

Kein Problem... erklären wir dir!

Damit du einen genaueren Überblick über das Thema erhältst, haben wir dir hier ein paar Stichpunkte vorangestellt, die im Weiteren Verlauf des Ratgebers näher erläutert werden sollen. Dabei werden wir die verschiedensten Blickwinkel heranziehen. 

Ich kann mich noch erinnern, als ich das erste Mal auf das äußerst spannende Thema: was die Zeit ist oder was das Wort - Zeit bedeutet gestoßen bin und wie neugierig ich selber war. Darauß ist dieser Blog resultiert, denn umso tiefer ich gegraben habe, umso mehr wurde mir klar wie wichtig die Zeit in unseren Leben ist. 

In diesem REALTALK Ratgeber bekommst du die geballte Ladung an Informationen, die dir die Frage über die Zeit - Definition erklären werden. 

Unsere aktuelle Top 3 bei Amazon

Empfehlung für DICH

es lohnt sich !

Empfehlung für DICH

es lohnt sich !

Empfehlung für DICH

es lohnt sich !

Quellen durchforstet

12

Deine gesparten Stunden

53

Lesezeit ca.

9 Min.

Das sind die exakten Schritte:

Wir stellen die physikalische Größe dar, werden uns mit der philosophischen Sichtweise beschäftigen und einen Blick in die griechische Mythologie wagen. Aufbauend auf dieser Sichtweise soll die Bedeutung in unserem Alltag näher erläutert werden. So werden ganze Bücher über das Zeitmanagement geschrieben und es existieren Ansatzpunkte, wie wir die Zeit schneller vergehen lassen können.

Das angesprochene in Stichpunkten für dich:

Diese Stichpunkte sollen als Vorgeschmack angesehen werden, was dich erwartet. Wenn du diesen Ratgeber dir durchgelesen hast bist du dann bestens Informiert über die Definition der Zeit. 


 Eine physikalische Definition von Zeit


"Zeit ist, was die Uhr anzeigt." Diese Aussage kam von keinem anderen als dem genialen Physiker Albert Einstein. Seit Jahrhunderten beschäftigen sich die Wissenschaftler mit dem Mysterium der Definition Zeit. Bis heute gibt es keine allgemeingültige Aussage darüber

Seit der Relativitätstheorie von Albert Einstein steht fest, dass mit dem Urknall die Größen Raum und Zeit nicht voneinander zu trennen sind. Die Zeit ändert sich, wenn sich die Geschwindigkeiten von bestimmten Objekten unterscheiden. Raum und Zeit sind damit die Grundlage für die vierdimensionale Raumzeit, die aus den Komponenten X, Y, Z und der Zeit besteht. 

Damit sind alle vier Dimensionen untrennbar miteinander verbunden. Die Schwerkraft kann nicht nur auf den Raum einwirken, sondern auch auf die Zeit. Hieraus wird verständlich, warum die Zeit überall auf der Welt eine andere Geschwindigkeit hat.

Auch das Zwillingsparadoxon lässt sich anhand der Relativitätstheorie erklären. Das Zwillingsparadoxon geht von dem folgenden Gedankenexperiment aus: Zwillinge haben grundsätzlich das gleiche Alter. 

Gehen wir davon aus, dass einer der Zwillinge auf der Erde bleibt, während der andere sich auf einem Raumschiff im Weltall befindet. Der Zwilling, der sich auf dem Raumschiff im Weltall befindet, reist dort annähernd mit Lichtgeschwindigkeit. 

Kehrt nun derjenige, der sich auf dem Raumschiff befindet, nach einiger Zeit zurück, wird der Raumschiff-Zwilling langsamer gealtert sein als derjenige, der auf der Erde geblieben ist. Würdest du dich also mit Lichtgeschwindigkeit bewegen, könntest du dadurch ganze Generationen altersmäßig überholen. Dieses Phänomen lässt sich durch Einsteins Relativitätstheorie erklären, die besagt, dass die Zeit keine gleichbleibende Größe ist, sondern abhängig von der Geschwindigkeit des Objektes schneller oder langsamer verlaufen kann. 

Je größer demnach die Geschwindigkeit des Flugobjektes, desto weniger Zeit vergeht an Bord. Der Unterschied wird erst spürbar, wenn das Flugobjekt sich wieder auf dem Boden befindet (Raumschiff).

Ein Missverständnis, das immer mit der Relativitätstheorie in Verbindung gebracht wird, ist folgender: Zwar können an unterschiedlichen Orten die Zeit für verschiedene Personen unterschiedlich schnell vergehen, aber: Die Person, für die die Zeit schneller vergeht, merkt davon nichts. Es sind die außenstehenden Beobachter, die einen Unterschied wahrnehmen. Würdest du an unterschiedlichen Orten eine Uhr aufstellen, würde für dich die Zeit immer gleich schnell vergehen. 

Ohne Relativitätstheorie wäre kein Navigationsgerät in der Lage eine verlässliche Aussage zu liefern. Bei diesen Geräten werden sowohl die Geschwindigkeit, die Entfernung und die Zeitdifferenzen berücksichtigt. 


Philosophischer Ansatzpunkt


Wusstest Du schon?

Die Basiseinheit der Sekunde, auch als SI Einheit Zeit bezeichnet, entspricht 9.192.631.770 Mikrowellen-Schwingungen der Cäsiumstrahlung, die einer SI-Einheit Zeit von 1 Sekunde entsprechen. Damit soll deutlich gemacht werden, dass der Tempus in Sekunden unterteilt wird.

Augustinus sagte einmal "Was also ist die Zeit? Wenn mich niemand danach fragt, weiß ich es, wenn ich es aber einem Fragenden erklären sollte, weiß ich es nicht". 

Dahinter steckt die Kernaussage, dass wir alle Uhren besitzen, auf denen wir die Uhrzeit ablesen können. Wollen wir die Zeit definieren, stoßen wir hingegen an unsere Grenzen. 

Nach Augustinus ist dies eine Erfindung von uns Menschen und existiert als bloße Illusion, denn diese setzt sich aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zusammen. Diese seien aber einem ständigen Veränderungsprozess unterworfen, weil sich die Gegenwart von einer Sekunde auf die andere in die Vergangenheit und die Zukunft in die Gegenwart transformiert. Sobald ein Wort ausgesprochen ist, gehört es bereits in die Vergangenheit..

Nach Immanuel Kant ist diese angeboren. Selbst wenn es keinen Tempus gäbe, würden wir diesen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einordnen. Selbst dann, wenn diese stillstehen würde, müssten wir sie in eine dieser drei Kategorien einordnen


Die mythologische Bedeutung


Auch interessant!

Die griechische Mythologie unterteilt den Tempus in Chronos und Kairos. Chronos steht dabei für den Sekundenzeiger, der die Zeit verstreichen lässt und dem zu Lasten fällt, der diese nicht effizient zu nutzen weiß. Kairos hingegen bezeichnet den rechten Augenblick. Damit ist jener gemeint, der seinen Zeitrahmen sinnvoll zu nutzen weiß.

Chronos ist somit für die quantitative Definition Zeit verantwortlich, beschränkt sich auf die Vergangenheit und die Zukunft und basiert auf Erfahrungen. Demgegenüber steht Kairos, dem eine qualitative Definition Zeit zugrunde liegt, Möglichkeiten aufzeigt und ganz andere Dimensionen aufzeigt, die Zeit effizient zu nutzen.


Zeit in unserem Alltag


wie kann man Zeit definieren

Zeit begegnet uns in den verschiedensten Formen in unserem Alltag. Du hast sicher schon einmal davon gehört, wenn "die Zeit stillsteht". Das individuelle Zeitempfinden kann sich auf die verschiedensten Situationen unterschiedlich auswirken. Wenn du unter Stress stehst, verfliegt die Zeit wie im Flug, wenn du hingegen auf das Ergebnis im Krankenhaus wartest oder vor dem Operationssaal wartest, kommt dir eine Stunde so lange vor wie sonst ein ganzer Tag.


Wie vergeht die Zeit schneller?

Wir kennen die Situation alle: 

Wir stehen am Bahnhof und die nächste S-Bahn trudelt erst in 40 Minuten ein oder vielleicht bist du auch auf einem Geburtstag bei deiner Verwandtschaft eingeladen und du schaust alle paar Sekunden auf die Uhr. In solchen Augenblicken fragst du dich sicherlich: Wie vergeht die Zeit schneller? 

Gehen wir der Sache auf den Grund:

Wir haben weiter oben bereits ausgeführt, dass Zeit an unterschiedlichen Orten auch unterschiedlich schnell vergehen kann. Denke an das Beispiel vom Gebirge, das Raumschiff im Weltall oder an die Lichtgeschwindigkeit. Das liegt an der Gravitation, der Schwerkraft und der Geschwindigkeit (Raum und Zeit können nicht unabhängig voneinander betrachtet werden). 

Für dich selber aber kann diese nicht schneller vergehen. Wahrnehmbar ist der Unterschied nur für außenstehende Beobachter. Daneben kann auch dein individuelles Zeitempfinden dafür sorgen, dass du den Ablauf der Zeit schneller wahrnimmst. 

Das ist etwa dann der Fall, wenn du schnell zum nächsten Bahnhof hetzt, weil du zu Hause herumgetrödelt hast oder weil du dich verquatscht hast und zu spät dran bist. Um Zeit "für dich" schneller vergehen zu lassen, brauchst du eine Ablenkung oder eine intensive Beschäftigung.

Kaum einen Menschen gibt es, der heute nicht ohne sein Smartphone das Haus verlässt. Hier bietet sich gerade in Situationen, wo die Zeit nicht vergehen möchte, eine ideale Möglichkeit, um für Ablenkung zu sorgen. Apps oder Nachrichten sorgen dafür, dass wir vom eigentlichen Geschehen abgelenkt werden. 

wie kann man Zeit definieren

Rückblickend sind wir dann erstaunt, wie viel Zeit dadurch vergangen ist. Nehmen wir als Beispiel wieder den Bahnhof und die Wartezeit von 40 Minuten: Setzt du dich auf eine Bank und hast nichts zu tun, wirst du jede Minute auf die Uhr schauen (besonders, wenn noch eisige Temperaturen herrschen). Anders sieht der Fall aus, wenn du dein Smartphone aus der Tasche ziehst und dich mit Nachrichten, dem Surfen im Internet oder Apps beschäftigst. In null Komma nix werden 40 Minuten vorbeifliegen.

Steht ein besonderes Ereignis bevor, kann es sinnvoll sein, mit einer anderen Einstellung an das Thema heranzugehen. Nehmen wir einmal an, dass du dich nach der Arbeit mit deiner besten Freundin triffst. Gerade an diesem Tag ist in der Arbeit wenig los und die Zeit vergeht scheinbar langsamer. 

Du könntest dich innerlich auf dein Treffen mit deiner Freundin vorbereiten, dich mit deiner Kollegin austauschen. Dadurch nimmst du eine ganz andere innere Einstellung ein und verbreitest damit Vorfreude. Das führt letztlich dazu, dass du statt "noch 4 Stunden bis zum Treffen" eher sagen wirst "och, nur noch 4 Stunden bis zum Treffen."

Jedem Menschen stehen am Tag 24 h Stunden zur Verfügung. Allerdings kann das Zeitempfinden von Person zu Person unterschiedlich ausfallen. Wie viel wir am Tag von dem erledigen können, was wir uns vorgenommen haben, hängt davon ab, wie effektiv wir den Tag nutzen, wo wir Prioritäten setzen und wie wir den Tag einteilen. Gerade in unserer heutigen Gesellschaft, wo viele unter den Auswirkungen von Stress zu leiden haben, nimmt ein effektives >>Zeitmanagement<<eine zentrale Rolle ein

Unsere aktuelle Top 3 bei Amazon

Empfehlung für DICH

es lohnt sich !

Empfehlung für DICH

es lohnt sich !

Empfehlung für DICH

es lohnt sich !

Abschließendes Fazit

Wir haben dir in diesem Artikel einige Ansatzpunkte vorgestellt, die sich dem Thema Definition Zeit angenommen haben. Es ist ein äußerst komplexes Thema, weshalb es den Rahmen sprengen würde, detaillierter in die physikalische Bedeutung einzusteigen, denn bereits berühmte Wissenschaftler wie Albert Einstein und Stephen Hawkins haben sich mit diesem Thema auseinandergesetzt. 

Der Zeitbegriff ist eine wesentliche Größe, um die Dauer zwischen zwei Vorgängen berechnen zu können. Nicht nur für Physiker ist sie eine zentrale Größe, auch für unseren Alltag bietet sie eine geeignete Orientierung. Sie hilft uns Prioritäten zu setzen, Termine zu planen und Tätigkeiten zu vollenden. Solltest du Interesse haben zu erfahren wie du dich besser in der Zeit bewegen kannst, dann kannst du auch ein Zeitmanagement Coaching* in Anspruch nehmen

Welches Zeitempfinden wir haben hängt maßgeblich davon ab, wie wir die Zeitdauer nutzen und welche innerliche Einstellung wir vornehmen. 

noch etwas interessantes für dich

Solltest der Input für dich interessant gewesen sein, das freut mich sehr, weil es noch nicht alles war. Du kannst auf unseren Blog auch spannenden Artikel zum Thema >> Wie entspannt man sich schnell? << lesen. 

ich freue mich darüber

Bevor du jedoch raus in die weite Welt gehst und nun versuchst dein Wissen nach Außen zu strahlen lasse uns bitte einen Kommentar da, was deine Gedanken zu den Thema der Definition von Zeit sind. Wir freuen uns auf dich!

Haben wir geholfen

4.5/5 - (4 votes)

Quellenangabe:

www.mdr.de

www.physik.cosmos-indirekt.de

FAQ:

Verläuft die Zeit überall gleich schnell?

Nein, an unterschiedlichen Orten kann diese unterschiedlich schnell verlaufen. So verläuft diese im Weltall wesentlich langsamer als auf der Erde (siehe Zwillingsparadoxon).

In welche Richtung verläuft die Zeit? 

Diese verläuft immer nur vorwärts und ist nicht umkehrbar.

Was ist die SI-Einheit Zeit? 

Dem liegt die internationale Zeiteinheit zugrunde, die besagt, dass die Zeit in Sekunden unterteilt wird.

Wofür wird die Zeit benötigt?

Sie ist ein wichtiges Instrumentarium, um unseren Lebensalltag zu erleichtern. Außerdem ist diese ein wichtiger Bestandteil in der Wissenschaft, um Vorgänge näher beschreiben zu können. 


Damian
Damian

Hey Du Zeit Gewinner! Schön, dass du hierhin gefunden hast. Mein Anliegen ist es dir ein paar Impulse zu geben, wie du mehr Zeit in deinen Leben gewinnst und durch die Neuausrichtung glücklicher wirst. Lass uns den wundervollen Weg gemeinsam gehen!

Was denkst du darüber? Schreib es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.