5/5 - (9 votes)
  

Zeit sparen im Alltag: Großer Ratgeber 2021

Die besten Ratschläge, Tipps & Tricks zum Thema wie du im Alltag Zeit sparen kannst.

Zeit sparen im Alltag: Jeder Tag hat 24 Stunden, 1.440 Minuten oder 86.400 Sekunden. Betrachtet man die blanken Zahlen sollte diese Zeit natürlich ausreichen, um genügend Schlaf zu bekommen, seiner Arbeit nachzugehen, Zeit mit der Familie zu verbringen, Freunde zu treffen und sogar seinen eigenen Hobbies nachzugehen. Idealerweise sollte am Ende des Tages sogar noch etwas Zeit übrig sein, damit du dir auch ein gewisses Maß an ME-Time leisten kannst. 

Dass sich das tägliche Zeitmanagement in der Realität völlig anders gestaltet, weißt du genauso gut wie ich. Wir vergeuden wertvolle Minuten, gar Stunden mit unnötigen Dingen und widmen ihnen unsere ganze Aufmerksamkeit. Zeitersparnis und zu einem bewussteren Zeitmanagement finden, das erläutert dieser Ratgeber zum Thema: Zeit sparen im Alltag.

Quellen durchforstet

25

Deine gesparten Stunden

79

Lesern geholfen

1523

Haben wir geholfen?

5/5 - (9 votes)
  

Zeit sparen im Alltag: Mit diesen Tipps sparst du effektiv Zeit!

 Das Wichtste zuerst: 

Unsere aktuelle Top 3

Empfehlung für DICH

es loht sich!

Empfehlung für DICH

es loht sich!

Empfehlung für DICH

es loht sich!

Eine Stressstudie der Technikerkrankenkasse hat ergeben, dass sich rund sechs von zehn Deutschen permanent gestresst fühlen. Dass dauerhafte Belastung durch Stress der Gesundheit schadet, muss ich dir nicht erklären. 

Die Zauberformel lautet hier: Stress erkennen, Auslöser definieren und abstellen. Mit einem guten Zeitmanagement kannst du beispielsweise Stress am Morgen vermeiden. Wenn du morgens mehr Zeit hast, startest du auch stressfreier in den Tag. 

Doch damit nicht genug, denn selbst wenn du dein morgendliches Stresslevel dank eines effektiven Zeitmanagements senken kannst, hast du nicht automatisch mehr Zeit für Arbeit, Familie, Freunde und Hobby.

Auch nach getaner Arbeit heißt es für dich deine Zeitfresser zu identifizieren und abzustellen. Dein Ziel muss sein, dass du deine Zeit nach der Arbeit effektiver nutzen kannst, damit du nicht nur entspannter bist, sondern auch effektiv mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens hast.

So fängst du am besten an

Wenn du an deinem Zeitmanagement arbeitest und dieses nach und nach optimierst, kannst du auch deinen Feierabend völlig entspannt verbringen und ohne schlechtes Gewissen genießen. Einmal mit der Zeitoptimierung begonnen wirst du schnell feststellen, dass sich das Gefühl mehr Zeit zu haben, um Dinge entspannt angehen zu können, unglaublich positiv auf deinen Alltag auswirken wird. 

Um dein Zeitmanagement zu optimieren, solltest du zunächst deine persönlichen Zeitfresser identifizieren. Zeitfresser, die jedermann betreffen verbergen sich häufig im Bereich der Hausarbeit, beim täglich frisch Kochen, beim Einkaufen, beim Warten - dazu zählt auch das Warten an der Supermarktkasse -, beim Wäschewaschen, beim Frühstück, beim E-Mails lesen und Social Media scrollen, bei Unordnung und beim Aufräumen und sogar bei der allgemeine Aufgabenerledigung.

Lass dich unterstützen  

Um dich im Bereich der täglichen Hausarbeit zu entlasten, solltest du dir angewöhnen diese auch auf andere Familienmitglieder zu übertragen. Kochst du täglich frisch, solltest du dir angewöhnen größere Portionen zu kochen, um diese einzufrieren. 

Einkaufen? aber gerne!  

Um beim Einkauf Zeit zu sparen gewöhne dir an eine Einkaufsliste zu schreiben. Idealerweise schreibst du diese permanent. Immer dann, wenn sich ein Lebensmittel dem Ende neigt, schreibst du es auf die Liste. 

Wenn du dich in diesem Bereich etwas eingefuchst hast, schreibst du deine Liste nach "Laufrichtung" in deinem Lieblingssupermarkt. Bei einem Wocheneinkauf sparst du zudem deutlich mehr Zeit, als wenn du täglich einkaufen gehst. Um Wartezeiten zu vermeiden, gerade auch das Anstehen an der Kasse, erledige deine Einkäufe zu "Unzeiten". Vermeide also den Einkauf an Werbetagen, Freitagen und Samstagen. Ansonsten lassen sich Wartezeiten vermeiden, indem du dein Gegenüber einfach etwas früher einbestellst. 

Hmmm, so kuschelig! 

Auch Wäschewaschen führt mitunter zu Zeitverlust. Organisieren mehrere Wäschekörbe und gib die Sortierreihenfolge vor. Programmiere deine Waschmaschine so vor, dass sie fertig ist, wenn du Zeit zum Aufhängen der Wäsche hast. Nutze Werbepausen im TV, um Wäsche aufzuhängen oder zusammenzulegen. 

Bereite am Abend schon dein Frühstück vor. Vermeide Unordnung und stelle Dinge nach ihrer Benutzung wieder zurück an ihren Platz. Allgemeine Aufgaben (Rechnungen bezahlen, Besorgungen, Telefonate) kannst du bündeln und zusammen erledigen. Setze dir feste Zeiten zum Lesen von E-Mails und Zeitlimits für Social-Media-Plattformen.

Zeit einsparen: Do's and Dont's

Zeitersparnis, durch effektives Zeitmanagement, ist gar nicht so schwer wie du denkst. Jeder kann es erlernen und hast du es erst einmal verinnerlicht, wird es dir unglaublich leicht fallen, immer wieder Situationen in deinem Leben zu finden, die sich zeittechnisch optimieren lassen.

Um den Einstieg in ein effektives Zeitmanagement zu schaffen gewöhne dir an ein Zeitprotokoll zu führen. Weißt du wie viel Zeit du mit welcher Aufgabe verbringst? Dein Zeitprotokoll wird dir zeigen wo dein zeitliches Einsparpotenzial verborgen liegt. 

Setze dir im zweiten Schritt Ziele, bleib aber realistisch. Priorisiere deine täglichen Aufgaben. Konzentriere dich also auf Dinge, die dir wichtig sind. Plane Pufferzeiten ein und lege Bearbeitungszeiten für dich fest. 

Kannst du mal schnell? Du kennst diese Frage! Wie gehst du für dich mit dem Wort "schnell" um? Um nicht unter Zeitdruck zu geraten plane für deinen Tagesablauf "Pufferzeiten" ein und lege für die zu erledigenden Dinge Bearbeitungszeiten fest. Und ganz wichtig, lege den Wunsch nach Perfektion ab. 

Um dein Zeitmanagement noch mehr zu optimieren solltest du dir nicht nur neue Strukturen angewöhnen, sondern auch alte Strukturen ablegen. Dazu zählen beispielsweise Dinge wie morgens deine Mails zu lesen oder gar deine Social Media Pinnwände durchzuscrollen und an unwichtigen Besprechungen - rein aus Höflichkeit - teilzunehmen. 

Auch die negative Eigenschaft Aufgaben vor dir her zu schieben solltest du aufgeben. Gewöhne dir auch ein dezentes aber bestimmtest Nein an. Ein weiterer Zeitkiller kann Multitasking sein. Widmest du dich einer Aufgabe nämlich sehr konsequent, schaffst du mehr in weniger Zeit.

Morgens Zeit sparen: Die wichtigsten Voraussetzungen und Kriterien

Die meiste Zeit vergeuden wir am Morgen. Wer morgens effektiv Zeit einsparen kann, wird nicht nur entspannter in den Tag starten, sondern den ganzen Tag auch positiver wahrnehmen.

Die 5 wichtigsten Zeitspar-Kriterien am Morgen sind:

Kriterium:

Erklärung

Ernährung 

ERKLÄRUNG

Abends Frühstück vorbereiten.

Wenn du abends dein Frühstück vorbereitest, sparst du morgens Zeit und startest stressfreier in den Tag. Schon beim Aufstehen wirst du von einem Gefühl der Gelassenheit umgeben sein. Um dein Frühstück vorzubereiten kannst du Teller, Tassen und Besteck bereits auf dem Esstisch platzieren. Nicht gekühlte Lebensmittel (Obst, Honig, Aufstriche) kannst du ebenso mit auf den Tisch stellen.

Bereite deine Kaffee-, Kakao- oder Teemaschine am Abend so vor, dass du sie morgens noch nur anmachen musst oder sie zu einer bestimmten Uhrzeit automatisch startet. Du trinkst am Morgen einen Smoothie? Kein Problem auch dieser lässt sich bereits am Abend vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank lagern.

Als zeitsparend hat sich auch erwiesen bestimmte Lebensmittel, die du gewöhnlich nur zum Frühstück konsumierst, in einer bestimmten Ecke deines Kühlschranks zu lagern. So musst du am frühen Morgen nicht lange nach ihnen suchen

Kriterium:  

Nutzen

Pflege

ERKLÄRUNG  

Abends ausgiebig duschen, morgen nur kurz abduschen.

Du duschst morgens, voller Hast und Eile? Ändere in diesem Bereich unbedingt deine Gewohnheiten. Wenn du am Abend duschst, dann kannst du nicht nur "den Tag" abwaschen, sondern dich auch in Ruhe und ausgiebig deiner Körperpflege widmen. 

Falls du es magst, frisch geduscht zur Arbeit zu gehen und darauf keinesfalls verzichten möchtest, kannst du dich morgens natürlich noch einmal kurz abduschen. 

Du wirst trotzdem Zeit einsparen, da du dich den zeitintensiven Aufgaben (Rasur, Haarkur, Peeling) bereits am Abend gewidmet hast. Netter Nebeneffekt der abendlichen Dusche? Du baust damit ein Ritual auf, um mit deinem Tag abzuschließen. Das wird dich gut und ruhig schlafen lassen.

Kriterium:  

Nutzen

Vorbereitung 

ERKLÄRUNG  

Ähnlich wie beim Duschen verhält es sich auch mit der Kleiderauswahl. Wenn du dir deine Klamotten für den nächsten Tag schon am Abend rauslegst, hast du morgens deutlich weniger Stress und mehr Zeit. 

Werfe dazu vorab einen Blick in deine Wetter App und plane der Witterung entsprechend dein Outfit für den nächsten Tag. Der Effekt, den du mit dieser Gewohnheitsveränderung erzielst, wird sich nicht nur positiv auf dein Zeitmanagement auswirken, sondern auch ganz elementar auf dein Zeitgefühl am Abend. Wenn du gut vorbereitet in den nächsten Tag starten kannst, wirst du mit dem vergangenen Tag auch besser abschließen können.

Kriterium:  

Nutzen

Schlaf 

ERKLÄRUNG  

Früher aufstehen, direkt aufstehen und Snooze-Funktion nicht benutzen.

Spare Zeit, indem du morgens früher aufstehst. Stelle dir deinen Wecker für den Anfang 15 Minuten vor deiner gewohnten Aufstehzeit. Verzichte unbedingt auf die Snooze-Funktion. Sie lässt dich im Dämmerschlaf zurück und sorgt dafür, dass du morgens deutlich schwerer in die Gänge kommst. 

Deine neugewonnenen 15 Minuten summieren sich durch deine anderen Vorbereitungen, die du künftig in den Abend verlegst, auf ein gutes Zeitpolster am Morgen. In Bezug auf deinen Schlaf wirst du die fehlenden 15 Minuten kaum bemerken, schließlich schläfst du dadurch abends wesentlich entspannter und ruhiger ein. 

Vielleicht gelingt es dir in diesem Zusammenhang auch im Bett auf die Berieselung durch TV-Shows zu verzichten. Entspannte Musik oder Meditation lässt dich sanft einschlafen und morgens ausgeruhter erwachen.

Kriterium:  

Nutzen

Medien

ERKLÄRUNG  

Smartphone erst beim Verlassen der Wohnung/Hauses einschalten.

Richtig viel Zeit wirst du am Morgen immer dann haben, wenn du es schaffst dein Smartphone bis zum Verlassen der Haustür vollständig zu ignorieren. 

Ich weiß, in der heutigen Zeit ist es nicht einfach auf die technischen Vorzüge des Smartphones bewusst zu verzichten. Innerlich schlummert immer der Gedanke, man könnte etwas verpassen. Lass dir sagen, dem ist nicht so. Im Gegenteil du wirst neue Informationen viel bewusster wahrnehmen und schnell lernen Wichtiges von unwichtigen Informationen trennen zu können.

Lässt du dich nämlich schon am frühen Morgen von einer Welle an Informationen und Daten überrollen, ist dein Gehirn relativ schnell "überfordert". 

Zeit zu sparen: Das solltest du außerdem beachten

Um Zeit zu sparen solltest du neben den bereits erwähnten Dingen auch einige andere Stellschrauben in deinem Leben verändern. Um in diesem Bereich erfolgreich zu sein, ist es wichtig, dass du nicht alles auf einmal veränderst. 

Dein Körper und auch dein Mindset benötigen etwas Zeit, um sich an die neuen Gegebenheiten zu gewöhnen. Möchtest du zu viel auf einmal ist die Gefahr groß, dass du scheiterst. Aus diesem Grund solltest du anfänglich die Zeitsparmethoden für dich auswählen, die sich am besten in deinen Alltag integrieren lassen. 

Kleine Veränderungen sind für den Anfang ideal. Immer dann, wenn du eine alte Gewohnheit gegen eine neue Gewohnheit ausgetauscht hast und den Erfolg der Zeitersparnis spürbar wahrnehmen kannst, kannst du dich einem neuen Zeitsparpunkt auf deiner Liste widmen. 

Du wirst erstaunt sein, wie schnell und effektiv du dich mit den neuen Gewohnheiten identifizieren kannst. Sollten dir Zeitsparpunkte deutlich widerstreben, suche dir andere Bereiche, in denen du Zeit einsparen kannst

Zeit sparen im Alltag: Ab wann solltest du dir professionelle Hilfe suchen?

Ehrlich gesprochen lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten, denn jeder Mensch ist anders und hat andere Gewohnheiten. Auch das Gefühl von Positivität und Negativität variiert von Mensch zu Mensch. Was ich damit sagen will, wenn sich frühes Aufstehen für dich gut anfühlt, kann es sich für dein Gegenüber auch nach vielen Wochen noch unrichtig anfühlen. Hier gilt der Grundsatz, höre in dich hinein und widme dich den Zeitsparmethoden, die dir gut tun.

Kommst du allerdings gar nicht voran und fällst immer wieder in deine alten Muster zurück, solltest du dir Gedanken darüber machen, ob es für dich nicht einfacher wäre, wenn du dir professionelle Hilfe suchst. 

Das ist spannend!

Wusstest du, dass sich die "Einmal-anfassen-Regel" allgemeingültig verwenden lässt? Ob E-Mails oder Aufräumen: Alle Dinge, die du in weniger als 5 Minuten erledigen kannst, tue am besten sofort. Schiebst du sie nämlich auf, weil du sie bündeln möchtest oder sammeln möchtest, verschwendest du unter Umständen sehr viel Zeit. Womöglich musst sie du dann nämlich noch sortieren oder benötigst besonders viel Konzentration, um ins Thema zu finden.

Ein professioneller Zeitcoach wird sich intensiv mit dir und deinen Gewohnheiten auseinandersetzen. Er kann dir aufzeigen, welche Momente deines Alltags sich mit welchen Mitteln am besten optimieren lassen, um dir ein Zeitersparnis zu verschaffen. Vielleicht hast du in deinem Alltag auch zu viele "Zeiträuberelemente", die du selbst als solche gar nicht wahrnimmst, weil sie für dich normal sind? Ein Coach kann dir in diesem Bereich auf jeden Fall professionelle Hilfestellung geben.

Zeit sparen im Alltag: Du hast schon so viel probiert und nichts funktioniert?

Du beschäftigst dich schon länger mit dem Aspekt, dass dir deine Zeit durch die Finger rinnt und du ständig das Gefühl hast zu wenig oder gar nichts geschafft zu haben? Vielleicht gehst du das Thema Zeitersparnis mit dem falschen an? Vielleicht willst du auch zu viel auf einmal? 

Wir Menschen sind nicht dafür gemacht all unsere schlechten Gewohnheiten, die wir uns über mehrere Jahrzehnte jeden Tag antrainiert haben, von heute auf morgen abzulegen. Generell gilt, dass eine Gewohnheit, die du ändern möchtest, sich auch eher "umprogrammieren" lässt als abzulegen. 

Wenn du nun sagst, dass du schon so viel probiert hast, bisher aber nichts davon funktioniert hat, dann hast du womöglich im falschen Bereich angesetzt. 

Ein Nichterfolg wirkt dominanter im Gehirn als ein Erfolg. Vielleicht konntest du also schon Erfolge erzielen, bist dir derer aber nicht aktiv bewusst, da die Nichterfolge für dich überwiegen? Ich empfehle dir ein Zeitspartagebuch zu führen. Notiere dir darin täglich deine Nichterfolge und Erfolge. Wichtig: Markiere deine Erfolge, um sie dir aktiv bewusst zu machen

Zeit einsparen: Gibt es etwas, dass ich jetzt sofort tun kann?

Ja du kannst sofort damit anfangen etwas für dich zu tun, um langfristig Zeit einzusparen. Gehe dazu in deinen Gedanken deinen Tagesablauf durch. Finde die Alltagstätigkeiten, die du künftig zusammenlegen oder direkt hintereinander erledigen kannst. 

Selektiere auch alle Aufgaben im Haushalt, die du beispielsweise an andere Haushaltsmitglieder abgeben kannst. Programmiere morgens die Waschmaschine und weise dein Kind an, diese aufzuhängen, wenn es von der Schule heimkommt.

Dein schulpflichtiges Kind läuft auf dem Weg zur Schule jeden Morgen und Nachmittag an einem Bäcker vorbei? Fein, dann übertrage ihm die wertvolle Aufgabe für frisches Brot und frische Brötchen zu sorgen. Keine Angst, es ist immer einen Versuch wert, denn du kannst nur gewinnen. Das schlimmste was passieren könnte wäre, dass dein Kind kein Brot kauft und du dir dahingehend eine andere Lösung überlegen müsstest oder die Wäsche noch zerknittert in der Waschmaschine liegt. 

Aufgabenverteilung dieser Art zur Zeitersparnis wirken sich nicht nur positiv auf dein Leben aus, sondern auch auf das deiner Kinder. Schließlich überträgst du ihnen ein großes Maß an Eigenverantwortung und schenkst ihnen dadurch Vertrauen. Du vermittelst damit Werte fürs Leben. 

Morgens Zeit sparen: Das zeigen Erfahrung und Vergangenheit

Aha

Wusstest du, dass To-Do-Listen zwar super sind, aber Termine in einigen Bereichen des Lebens wesentlich zeitsparender sein können? Während auf einer To-Do-Liste alle zu erledigenden Aufgaben ohne zeitliche Begrenzung landen, hast du bei einem Termin die Möglichkeit der zeitlichen Eindämmung. Wir Menschen neigen leider dazu, erst das Angenehme zu erledigen, um sich danach den unangenehmen Aufgaben zu widmen. Dein To-Do`s solltest du also als festen Termin, nach Wichtigkeit, notieren

Wer morgens Zeit sparen kann, startet unglaublich entspannt in den Tag. Das glaubst du nicht? Ich rate dir inständig, probiere es unbedingt aus. Du kannst nur gewinnen, und zwar nicht nur an Zeit. Wenn du es schaffst, dass du morgens Zeit sparen kannst, wird sich das positiv auf deinen gesamten Alltag auswirken. Beginnst du deinen Tag nämlich stressfrei und entspannt und vielleicht sogar noch mit einer Extraportion überschüssiger Zeit, verändert sich damit auch dein inneres Wohlbefinden.

Du wirst nicht nur gelassener, sondern auch positiver in deiner Grundeinstellung. Ein positives Mindset wird dich fortan durch deinen Alltag begleiten.

Du wirst weitere Lösungen entdecken, die dir mehr Freizeit verschaffen. Dadurch wird sich auch dein Stresslevel reduzieren.

Irgendwann bist du so drin im Prozess deiner Zeitoptimierung, dass es sich für dich völlig normal anfühlt Aufgaben an andere Familienmitglieder zu delegieren. Das ist die Zeit, in der du deine neu gewonnene Freizeit noch mehr zu schätzen weißt und nicht mehr missen möchtest. Wahrscheinlich wird es dir wie mir gehen und du wirst dich fragen, wie du vorher überhaupt noch funktionieren konntest. 

Fazit: Zeit sparen leicht gemacht

Zusammenfassend bleibt mir also zu sagen, jeder der möchte kann seine gewohnten Alltagsstrukturen in Sachen "Zeitfresser" durchbrechen, indem er alte Gewohnheiten durch neue Gewohnheiten ersetzt. Wenn du Zeit sparen möchtest, solltest du mit kleinen Dingen beginnen. Notiere dir deine Misserfolge und deine Erfolge. Markiere deine Erfolge so, dass sie sich von deinen Misserfolgen deutlich abheben. Misserfolge sind normal und fördern deinen Lernprozess. 

 Gib also nicht gleich auf und arbeite an dir. Jeden Tag kannst du besser werden und etwas mehr Zeit sparen im Alltg. Du musst nur über deinen Schatten springen und deine Gewohnheiten umprogrammieren und - sofern möglich - zeitfressende Arbeiten an andere Haushaltsmitglieder delegieren. Jeder kann lernen Zeit zu sparen, um mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben zu haben.

Unsere aktuelle Top 3

Empfehlung für DICH

es loht sich!

Empfehlung für DICH

es loht sich!

Empfehlung für DICH

es loht sich!


Damian
Damian

Hey Du Zeit Gewinner! Schön, dass du hierhin gefunden hast. Mein Anliegen ist es dir ein paar Impulse zu geben, wie du mehr Zeit in deinen Leben gewinnst und durch die Neuausrichtung glücklicher wirst. Lass uns den wundervollen Weg gemeinsam gehen!

Was denkst du darüber? Schreib es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.